Erstattet mir die Krankenkasse die Kosten?

Antrag auf Erstattung bei der Krankenkasse:

 

Um einen Zuschuss der Krankenkasse zu erhalten, wird eine Bescheinigung vom Hausarzt benötigt (eine Art Rezept). Diese stellt der Arzt aus, wenn er eine Notwendigkeit für eine Ernährungsberatung sieht, zum Beispiel bei hohen Blutwerten oder bei einer bereits gestellten Diagnose. Die Bescheinigung wird mit einem Kostenvoranschlag an die Krankenkasse geschickt. Sobald eine Rückmeldung erfolgt ist, kann der erste Termin für die Ernährungsberatung vereinbart werden.

 

Im Regelfall werden je nach Diagnose bis zu 5 Beratungseinheiten von der Krankenkasse genehmigt. Diese belaufen sich auf einen Zeitraum von 3-4 Monaten.


Wie Läuft eine Ernährungsberatung ab?

Klassische Ernährungsberatung bei Wunsch einer Gewichtsreduktion

1.  Beratungseinheit

60-90 min.

  • Anamnese (Datenaufnahme, Besprechung der Vorgeschichte) + Besprechung des vorher geführten Ernährungstagebuches sowie Blutwerte und Arztberichte
  • Aufnahme der Körperdaten (Gewicht, Bauchumfang, Fett- und Muskelmasse, BMI)
  • Strategiebesprechung der Ernährungsumstellung

2. - 4. Beratungseinheit

45 min.

  • Umsetzung und Tipps im Alltag
  • Besprechung und Festlegung der Ziele
  • Veranschaulichung von Lebensmittelmengen
  • Ernährungsmythen, Einkaufstipps
  • Lebensmittelverpackungen lesen und verstehen
  • Gewichtsaufnahme

 

5.  Beratungseinheit

45 min.

  • Besprechung der aktuellen Blutwerte
  • Aufnahme der Körperdaten (Gewicht, Bauchumfang, Fett- und Muskelmasse, BMI)
  • Rückblick der letzten Monate